Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

CBD im Sport
#1

Ist jetzt vielleicht eine dumme Frage, aber könnte das CBD Öl Einfluss auf die sportliche Leistung haben? Bzw. kann das nachträglich im Blut nachgewiesen werden? Ich betreibe Hochleistungssport und möchte nicht gerne durch einen Dopingtest durchfallen.
Zitieren
#2

Soweit ich weiß, kann CBD Öl einen geringen Anteil an THC enthalten. Um keine böse Überraschung zu erleben, würde ich vor einem Wettkampf ganz genau auf die Dosierung achten.
Zitieren
#3

Welche Dosierung ist wohl empfehlenswert?

Nimmt man CBD besser vor oder nach dem Training ein? Ich mache keinen Wettkampfsport, sondern reines Bodybuilding für mich selbst.
Mit welcher Menge und Konzentration erhält man die besten Ergebnisse?
Zitieren
#4

Man kann CBD sowohl vor als auch nach dem Training einnehmen. Es gibt ja auch ein Hanfprotein, welches man in die Shakes mischen kann. Dann bietet es sich natürlich nach dem Training an. Probier doch mal aus, welche Variante für dich besser ist! Kommt bestimmt auch darauf an, auf welche Art man CBD zu sich nimmt - ob in Form von Öl, Kapseln oder eben als Hanfprotein.
Ich nehme das Protein sehr gerne. Es ist preiswert und schmeckt dazu auch ganz gut! Smile
Zitieren
#5

Ich hab das Protein auch mal probiert. Ein Freund von mir nimmt das auch regelmäßig nach dem Fitnessstudio. Mir ist aufgefallen, dass es nicht nur einen erhöhten Proteingehalt besitzt, sondern auch viele weitere Nährstoffe, die der Körper braucht. Das ist echt super!
Zitieren
#6

Welche Vorteile bietet denn CBD für mich bei sportlicher Belastung? Hab ich mehr Energie oder wachsen Muskeln schneller? Kann mir das nur schwer vorstellen!
Zitieren
#7

CBD soll ja entzündungshemmende Eigenschaften besitzen. Kann aber auch unangenehme Schmerzen lindern oder Muskelkrämpfe lösen. Es soll zudem die Regeneration beschleunigen. Im Grunde sind das alles quasi nur unterstützende Eigenschaften.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: